Nr. 80

2016 - Trollinger Weißherbst feinherb

Qualitätswein

Ursprünglich stammt der Trollinger aus Tirol, wo er Vernatsch genannt wird. Im Trentino und in der Lombardei ist er als Sciava bekannt. Er gedeiht aber auch schon seit Jahrhunderten im Schwabenland vorzüglich und hat sich hier zur traditionellen, bodenständigen Rebsorte entwickelt. Der heimische Trollinger, wie ihn die Schwaben und viele Weingenießer gerne trinken, wird in den letzten Jahren oft als Weißherbst ausgebaut und ergibt mit seiner lachsroten Farbe den typischen schwäbischen Sommerwein. Der ausgezeichnete Wein ist moderat im Alkohol, mild in der Säure und besticht mit seiner frischen Kohlensäure und zarten Süße. Seit der Traubenlese hat er sich zu einem ausgewogenen Gesamtkunstwerk entwickelt. Gekühlt serviert, eignet sich dieser Weißherbst zum schwäbischen Essen wie Tafelspitz oder Sülze mit Röstkartoffeln, genauso aber auch als Terassenwein mit ausgewogenem Trinkfluss.

5.40 EUR je Flasche à 1l
inkl. 19% MWSt. zzgl. Versandkosten

Stk.

  • Restzucker: 14,6 g/l
  • Säure: 4,8 g/l
  • Alkohol: 10,6 % vol.
  • Allergenenkennzeichnung: Enthält Sulfite

Gutsabfüllung: Weingut Kuhnle, Hauptstraße 49, D-71384 Weinstadt-Strümpfelbach

2016 Trollinger Weißherbst feinherb

Gutsabfüllung: Weingut Kuhnle, Hauptstraße 49, D-71384 Weinstadt-Strümpfelbach
Telefon (07151) 61293 · www.weingut-kuhnle.de · info@weingut-kuhnle.de